Meine Bücher für Kinder

Lange Zeit habe ich nicht für Kinder schreiben wollen. Wer meint, es sei leicht, Geschichten für Kinder zu schreiben, irrt sich. Es ist ebenso anspruchsvoll und schwierig, wie das Schreiben für ein erwachsenes Publikum, doch hat man dabei noch ein paar zusätzliche Handycaps. Alles muss einfach beschrieben sein, ohne viele Worte und stets muss man direkt und schnörkellos ganz genau das ausdrücken, was man meint.

 

In einem Buch für „Große“ kann man sich als Autor hin und wieder mit einer schön gebauschten Wortwolke behelfen. Bei den Kurzen nicht! Es gibt sicher kein Publikum, das so anspruchsvoll und zugleich gnadenlos ehrlich ist. Das macht das Schreiben für Kinder zu einer Herausforderung.

 

Ohne meine Patenkinder hätte ich es nicht gewagt. Inzwischen sind es zwei Bücher für junge Leser geworden. Mal sehen, ob es noch mehr werden. Ich bin selbst gespannt.

Joana-klein
24

spannendes Fantasty- Abenteuer für Leser ab 10

adventliche Gedichte,  heiter oder besinnlich – ab 5